Kunsttherapie


… hat nichts mit Kunst zu tun!

 

Weder bedarf es kunsthistorischer Kenntnisse, noch muss man selbst künstlerisch begabt sein. Kunsttherapie bezeichnet lediglich einen therapeutischen Weg, der hilft, wenn mit Worten nicht ausgedrückt werden kann, was gesagt werden will oder es grundsätzlich schwer fällt, Kontakt zu den eigenen Emotionen zu finden- zu dem "wie es einem geht" unter diesen oder jenen Bedingungen.

 

Im Rahmen unserer Kunsttherapie wird eine Geschichte, Musik oder anderes Therapiemittel in kreativ gestalterischer Weise verwendet und dient als "Katalysator", um die wichtigen Problemfelder und Bedeutungszusammenhänge zu erkennen und ihren emotionalen Gehalt erfahrbar zu machen. Kunsttherapie ist als vorwiegend nichtsprachliches Verfahren geeignet, einen direkten emotionalen Zugang zu eröffnen.