Ambulante-ganztägige Rehabilitation


Neben der stationären Rehabilitation führt die Sachsenklinik Bad Lausick ambulante - ganztägige Rehabilitationen für Patienten mit orthopädischen Erkrankungen durch.

 

Diese ist eng mit dem stationären Bereich verzahnt und wird auf gleich hohem Niveau durchgeführt. Insbesondere stehen für den Bereich der ambulanten Rehabilitation die Ressourcen des stationären Bereiches zur Verfügung und können im Bedarfsfalle voll ausgeschöpft werden.

Patienten, die zur ambulanten Rehabilitation in die Sachsenklinik Bad Lausick kommen, bekommen neben den im Klinikkonzept ausführlich dargestellten Leistungen der Sachsenklinik, das im folgende dargestellte, für sie maßgeschneiderte Therapieprogramm:

 

  • Die Behandlung findet für die ambulanten Rehabilitationspatienten an fünf Tagen in der Woche statt und beinhaltet neben Einzelkrankengymnastik, Krankengymnastik in der Gruppe, medizinische Trainingstherapie, physikalische Therapie (Massagen, Hydro-, Wärme-, Kälte-, Elektrotherapie), Ergotherapie, Selbsthilfetraining und insbesondere Training der Aktivitäten des täglichen Lebens.
  • Weiterhin finden Vorträge, Ernährungsberatung, Entspannungstraining und psychologische Beratung statt.
  • Es erfolgt eine eingehende Rehabilitationsfachberatung einschließlich  Hilfsmittelberatung, Arbeitsplatzberatung, Sozialberatung und Leistungserschließung.
  • Weiterhin finden krankenpflegerische Maßnahmen ihre Anwendung.
  • Im Rahmen von Vorträgen und Kleingruppenschulung findet eine Patientenschulung und Information mit Gesundheitsbildung und Gesundheitraining statt.

 

Die genannten Maßnahmen werden für die einzelnen Rehabilitanden individuellund auf das jeweilige Kranknheitsbild abgestimmt, gemeinsam mit dem Rehabilitanden erarbeitet und verordnet, wobei der zeitliche Umfang dieser Aktivitäten je nach Leistungsfähigkeit und persönlicher Situation des Rehabilitanden in der Regel 4-6 Stunden täglich beträgt.